Kinderbehandlungen

© SBO-TCM

© SBO-TCM

Warum ist TCM besonders zur Behandlung von Kindern geeignet?

Während bei Erwachsenen Diagnose und Behandlung aufgrund der Komplexität einer Krankheit oftmals schwierig sind, ist die Kernursache bei Kinderkrankheiten meist die gleiche. Und die TCM greift besonders gut diesen Kernaspekt auf. Kinder sind körperlich und funktionell noch unreif, besonders der Verdauungsapparat und die Lunge. Ausserdem hat man festgestellt, dass TCM auch dort noch sehr gute Heilerfolge erzielte, wo selbst Unmengen von Antibiotika wirkungslos eingesetzt wurde.

Als Therapeutin und 2fache Mutter ist es mir ein grosses Anliegen anderen Eltern TCM als wirkungsvolles Mittel zur Erhaltung der Gesundheit unserer lieben Kleinen näher zu bringen.
-

Shonishin – Japanische Kinderakupunktur

In der Shonishin Behandlung arbeitet man mit Edelstahlinstrumenten entlang den Meridianen. Diese Art der Kinderakupunktur arbeitet nicht mit Nadeln und ist nicht invasiv. Es entstehen keinerlei Schmerzen, daher wird diese Art der Therapie sehr gut von kleinen Patienten toleriert. Durch leichtes Klopfen, Streichen und Reiben wird überschüssiges Yang abgeleitet. Dies ist häufig der Fall, da Kinder durch den Wachstumsprozess physiologischer Weise viel Yin verbrauchen (Yin steht für Körpersubstanz, Materie) häufig wird das Yang (Geist, Immaterielles) dadurch übermächtig. Beispiel: Unruhige Kinder, Schreibabys, Schlafstörungen etc. Zusätzlich verwendet man kleinste Metallkügelchen, die mit einem Pflaster auf Akupunkturpunkten befestigt werden um spezifische Wirkungen zu erzielen, z.b. stärken der Lungen- oder Nieren Energie… Ziel ist das Energiegleichgewicht im Körper wieder her zustellen. (Krankheiten sind Energieungleichgewichte zwischen Yin und Yang).
Diese Methode wirkt bei den kleinen Patienten erstaunlich gut und schnell!
Kinder sind jung und weitgehend „unverdorben“, d.h. erst wenig belastet von schädlichen Einflüssen. Somit ist es im Vergleich zu Erwachsen relativ einfach Energieungleichgewichte wieder ins Lot zu bringen.

Brust mit KakibariDi 4 mit KakibariDi 4 mit Feder© Dick Vredenbregt
Diese Methode ist anwendbar ab dem 1. Tag bis ins Schulalter.
-

Indikationen: Unruhige – hyperaktive Babys und Kinder, Schreibabys, Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Verdauungsschwäche, Milcherbrechen, Durchfall, Verstopfung, chron. Katarrhe der oberen Atemwege, Bronchialasthma, Keuchhusten, Tonsillitis, Mumps, Bettnässen, Stottern, schwache Konstitution, ängstliche Kinder, Ekzeme, Urtikaria, Krämpfe, Epilepsie, chron. Nierenentzündungen, Mittelohrentzündungen, Leistenbrüche, etc.

-
 Laserakupunktur – einfach und schmerzfrei!
-

Ernährungsberatung nach den 5 Elementen

Besonders im Kleinkindalter ist die richtige Auswahl der Nahrungsmittel sehr wichtig. In diesem Alter legt man den Grundstein für eine gesunde Konstitution des Kindes und dessen Essverhalten für später.

Wenn unsere Kinder im Übermass an Schnupfen, Husten, Allergien und Ohrenschmerzen leiden so liegt das vorwiegend daran, dass wir in unserer westlichen Gesellschaft vergessen haben, wie man Säuglinge und Kleinkinder richtig ernährt. Was die durchschnittlichen westlichen Eltern für sinnvolle Kinderernährung halten, ist nach TCM-Massstäben eine ziemliche Katastrophe. Die meisten Krankheiten lassen sich nämlich ausmerzen oder zumindest deutlich lindern, wenn man nur die Ernährung des betreffenden Kindes entsprechend umstellt.

2019 © kien balance Webdesign by mauricenaef.ch